Startseite » Blog » Sonderausstellung „Die andere Reformation – Johannes Calvin und die Reformierten in Mitteldeutschland“

Sonderausstellung „Die andere Reformation – Johannes Calvin und die Reformierten in Mitteldeutschland“

Bereits Mitte Mai 2018 wurde im Deutschen Hugenotten-Museum in Bad Karlshafen die Sonderausstellung „Die andere Reformation – Johannes Calvin und die Reformierten in Mitteldeutschland“ eröffnet. Die interessante Ausstellung läuft noch bis zum 4. November 2018. Im Rahmen der Eröffnung am internationalen Museumstag (13. Mai) wurden zudem Jochen Desel und Mary Gundlach offiziell als Museumsleiter beziehungsweise stellvertretende Museumsleiterin verabschiedet.

Vielleicht klingt das Ausstellungsthema nicht so interessant für die Geschichte Bad Karlshafens? Mitnichten, denn auch hier gab es in den Anfangsjahren der Stadt eine französisch-reformierte, eine deutsch-reformierte sowie eine lutherische Gemeinde, die erst im Laufe der Jahre zur heutigen evangelischen Glaubensgemeinschaft zusammengewachsen sind.

 

Die andere Reformation

Die Sonderausstellung „Die andere Reformation. Johannes Calvin und die Reformierten in Mitteldeutschland“ soll einen Blick auf Reformationsbewegungen- und Folgen abseits unserer von Martin Luther geprägten Sichtweise werfen. „Johannes Calvins Reformation war weitreichender und konsequenter“, so der Reformationsspezialist und Autor Dr. Eberhard Gresch (Dresden) in seinem Einführungsvortrag.

Die Wanderausstellung, die durch etliche Objekte der Deutschen Hugenotten-Gesellschaft (DHG) ergänzt wird, informiert über die Entwicklungen in den einzelnen Territorien, über Gemeindeleben, Gottesdienst, Schulwesen und Armenfürsorge in den stark aus Glaubensflüchtlingen bestehenden reformierten Gemeinden.

Außerdem werden Kirchenbauten und wirtschaftliche Aktivitäten der Reformierten thematisiert. Die Texte der Ausstellung und das Bildmaterial wurden erstellt von Frau Dr. Margit Scholz vom Archiv der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

 

Die Thementafeln

A   Der Calvinismus im Reich

B   Die Reformierten in Anhalt

C   Sachsen und Thüringen

D   Kurbrandenburg vor 1685

E   Suche nach einer neuen Heimat

F   Das Edikt von Potsdam

G   Reformiertes Gemeindeleben

H   Schulwesen und Armenfürsorge

J    Die Kirchengebäude

K   Wirtschaftliche Aktivitäten

L   Lutheraner und Reformierte

M   Die Union seit 1817

N   Das 20. Jahrhundert

 

Kontakt und Öffnungszeiten des Deutschen Hugenotten-Museums in Bad Karlshafen

Hafenplatz 9a, 34385 Bad Karlshafen, Telefon: 05672/1410

www.hugenottenmuseum.de/museum

13. Mai 2018 bis 4. November 2018:
Dienstag bis Freitag 10.00 bis 17.00 Uhr;
Samstag, Sonntag & Feiertage 11.00 bis 18.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*