Startseite » Blog » Dreiländereck

Schlagwort: Dreiländereck

Schöne Aussichten: Der Weser-Skywalk

Den zweitschönsten Blick auf Bad Karlshafen hatte ich ihn an anderer Stelle mal genannt und es bleibt dabei. Dennoch bietet der Weser-Skywalk einen herausragenden Blick ins Wesertal und vor allem auf die einmalige ‚Barockstadt im märchenhaften Weserbergland‘. Beeindruckende achtzig Meter über dem Niveau der Weser gelegen, zeigt er alle Vorzüge eines grenzübergreifenden Aussichtspunktes: Der tolle Blick auf das hessische Bad Karlshafen, gelegen auf der (niedersächsisch benannten, östlichsten) Hannoverischen Klippe im Ortsteil Würgassen der nordrhein-westfälischen Gemeinde Beverungen.

Der Beitrag beschreibt das beindruckende Bauwerk sowie den Weg bis zu seiner Fertigstellung – er berichtet aber auch über den Streit, den es im Vorfeld um die Errichtung des Weser-Skywalks gegeben hat. Und natürlich erklärt er auch, wie man den Aussichtspunkt erreicht.

Für Bad Karlshafen, so wird sich zeigen, ist der Weser-Skywalk in jeder Hinsicht ein Geschenk.


Weiterlesen

Sonntagsspaziergänge im Mai

Alles neu macht der Mai!

Vier Sonntage mit Bürgermeisterwahl und dem langen Christi-Himmefahrts-Wochenende führen uns durch das frische Grün des Spätfrühlings hin in den Salon der Natur.

Passend zur wichtigsten Entscheidung des Jahres gibt es diesmal einen ‚Wahlgang‘, der die beiden Wahllokale (im Amtsdeutsch ‚Wahlräume‘) der Gemeinde miteinander verbindet. Eine Brückentour offenbart Informationen über die Brücken von Bad Karlshafen, die wahrscheinlich noch nicht jedem in Gänze bekannt sind. Der Wanderweg K9 führt ausdauernde Wanderer tief in den Solling – vorbei an Weser-Skywalk, Brüggefeld, Buchstrang und Schmeessen. Der lohnende Ausflug erreicht diesen Monat als nördlichsten Punkt die Münchhausenstadt Bodenwerder.

Viel Spaß bei allen Unternehmungen! Weiterlesen

Funkwellen und schwarze Kanäle

IMG_0292Heute ist ein recht grauer Tag, den ich in Kinder- und Jugendtagen regelmäßig vor dem Radio oder dem Fernseher verbracht habe. Ich habe gerade heute wieder einmal darüber nachgedacht, was ich damals alles gehört und gesehen habe. (Bad) Karlshafen lag und liegt im Dreiländereck Hessen – Nordrhein-Westfalen – Niedersachsen, was rein funktechnisch einige interessante Vorteile hatte: Neben den Sendern des Hessischen Rundfunks konnte man auch noch die Sendungen vom Westdeutschen und vom Norddeutschen Rundfunk sowie unter Umständen sogar die aus dem anderen Teil Deutschlands verfolgen – wohnte man wie ich auf einem Berg und hatte man eine ausreichend starke Antenne.

Einige Appetithäppchen: Im Radio hatte man die Gelegenheit, neben der ‚Internationalen Hitparade‘ mit Werner Reinke (HR3) auch noch Mal Sondock’s Hitparade und die Schlagerrallye vom WDR sowie das Clubwunschkonzert von NDR 2 zu hören. Im Fernsehen gab es anstatt ‚Onkel Otto‘ im HR ‚Ute, Schnute, Kasimir‘ im WDR-Regionalfernsehen. Kennen Sie die noch? West 3 als zusätzliches drittes Programm konnte man ausreichend gut empfangen, bei Nord 3 war das leider nicht möglich.

Begleiten Sie mich gerne zurück in eine Zeit, in der sich noch nicht jeder Sender via Satellit ins Wohnzimmer holen ließ und man medientechnisch noch auf eine spannende Entdeckungsreise gehen konnte. Weiterlesen