Startseite » Blog » Landgraf-Carl-Haus

Schlagwort: Landgraf-Carl-Haus

Carl – viel mehr als nur ein Namensgeber

„Carlstaße“, „Carlsplatz“ und „Carlsbahn“ – täglich kommen wir in Bad Karlshafen und Helmarshausen mit „Landgraf Carl zu Hessen Cassel“ in Kontakt. Doch wer war dieser Carl? Er verkaufte Soldaten, verfolgte ein unrealistisches Kanalprojekt und schuf eine Stadt, die noch heute seinen Namen trägt. Aber wie die noch bis zum 1. Juli in Kassel laufende Ausstellung „Groß gedacht! Groß gemacht? Landgraf Carl in Hessen und Europa“ sowie das hervorragende Begleitbuch zeigen, steckte hinter dem Landesherren mehr als man gemeinhin vermutet. Beispiele: Er und seine fünf Söhne kämpften im Spanischen Erbfolgekrieg und einer seiner Söhne wird später König von Schweden. Er war es auch, der den Perpetuum-Mobile-Bauer Orffyreus zunächst nach Kassel holte, um ihn dann später nach Karlshafen zu verbannen.

 

Weiterlesen

Acht Kostbarkeiten in Bad Karlshafen und Helmarshausen (1) – Die Rathauskonzerte der Musikschule Bad Karlshafen

Heute möchte ich mittels einer neuen Reihe beginnen, einmal den kulturellen Reichtum unserer schönen Stadt herauszustellen, um so der oft zu hörenden Meinung entgegenzutreten, in der nördlichsten Stadt Hessens sei nichts los. Wenn dem so wäre, würde ich diesen Blogbeitrag nicht schreiben und wir könnten alle ruhig zu Hause sitzen und Fußball gucken. Aber: Es gibt Veranstaltungen und Institutionen im Ort, die einen mit recht stolz sein lassen auf das Engagement Einzelner.

Lassen Sie sich entführen in das andere Bad Karlshafen, das kulturelle Kostbarkeiten bereit hält, die man als Einwohner vielleicht als viel zu selbstverständlich ansieht, um sie zu beachten. Leider schätzen auswärtige Besucher diese Angebote oft mehr als seine Einwohner. Bleiben Sie neugierig und fassen sich einmal ein Herz: Sie könnten überrascht sein …

Die erste dieser acht Kostbarkeiten ist das Lern- und Konzertangebot der Musikschule Bad Karlshafen unter der Leitung von Nartan Heib.

Weiterlesen