Lieblingsort

Will man sich einen Überblick über seinen Lieblingsort verschaffen oder sich einfach nur realisieren, an welch schönem Fleckchen Erde man eigentlich wohnt, so besucht man am einfachsten einen der vielen tollen Stadtblicke.

Hinter den Straßen von Bad Karlshafen“ verbirgt sich keine lokale Kriminalfilmreihe, sondern auch die für den alteingesessenen Einwohner interessante Betrachtung beider Ortsteile anhand ihrer Straßennamen.

Die Ortsteile sind von dunklen, tiefen Wädern umgeben, die das ein oder ander Geheimnis verbergen. Sie gilt es bei den Vergessenen Orten (wieder) zu entdecken.

Eine Zeitreise würde sicher jeder gerne einmal unternehmen. Lassen Sie sich hier überraschen, was in Bad Karlshafen alles passiert ist – vor dreihundert, vor hunderfünfzig und vor dreißig Jahren.

Die Chroniken hingegen nehmen sich systematisch einiger Themen an – neben der allgemeinen Stadtchronik sind oder werden auch die Bereiche Hochwasser, Kanalbau, Carlsbahn und Politik behandelt.

Viel Spaß im Lieblingsort!

Sommerfrische

Bad Karlshafen als ‚Barockstadt im märchenhaften Weserbergland‘ und Helmarshausen, das ‚1000-jährige Tor zum Reinhardswald‘, sind wunderbare Orte, um dort Sommerfrische und Urlaub zu verbringen.


Hier einige Angebote, was man alles so unternehmen kann. Für alle weitere Informationen bezüglich Anreise und Unterkunft besuchen Sie bitte die Internetseiten der Bad-Karlshafen-Touristik. Wählen sie doch schon einmal Ihre Aktivität vor Ort.

 


Der nahe Stadtwald ist auch eine wunderbare Wanderregion: Hier finden Sie Vorschläge für Wanderungen rund um Bad Karlshafen und Helmarshausen, die Beschreibung von Wanderungen auf den drei Eco Pfaden und einiger Weitwanderwege. Demnächst folgen noch Hinweise auf leichte Wanderungen durch den Stadtwald und attraktive Verbindungswege zwischen den Ortsteilen.


Bad Karlshafen ist auch der ideale Startpunkt, um einen Ausflug in die schöne und historisch interesssante Umgebung zu unternehmen – Lohnende Umwege (Ausflüge) sind ausreichend vorhanden.

Hafenstadt Bad Karlshafen

Nach achtzehnmonatiger Bauzeit wurde der historische Hafen der barocken Planstadt Bad Karlshafen im Mai 2019 mit einer neuen Schleuse versehen und wieder an die Weser angeschlossen.

Die Hafenöffnung ist ein guter Grund, die Informationen zur „Hafenstadt“ Bad Karlshafen zu bündeln und auf diesem Portal gesammelt zu präsentieren.

Blogbeiträge

Ende Dezember 2018 wurde sie beim Abbruch der alten Weserquerung gefunden, die Zeitkapsel der ersten Weserbrücke im Jahr 1894. Die Zeitkapsel enthielt unter anderem eine Einladungskarte zur Jahresversammlung des Hessischen Volksschullehrervereins und eine Ausgabe der „Hofgeismarer Zeitung“ vom 11. November
Infothek, Stadtgeschichte   , , , , , , , , ,
Günter Geiling (Bensheim) Am 19. Oktober 1974 war es dann soweit – eine Weltpremiere nach 15 Jahren Bauzeit: Das „MILLIONEN ORCHESTRA“ (wegen der eine Million verbauten Streichhölzer) hatte seinen ersten Auftritt im barocken Landgrafensaal zu Karlshafen. Die Stuckarbeiten an der
Infothek, Stadtgeschichte   , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Günter Geiling (Bensheim) Ende der Fünfziger Jahre hatte der Karlshafener Kaufmann Albert Benkert (geboren am 24. September 1922) einen Kiosk an der Saline. Während seiner Zeit im Kiosk rauchte er gerne ab und zu mal eine Zigarette. Wie er so
Infothek, Stadtgeschichte   , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Blogbeiträge abonnieren

    Datenschutzerklärung einsehen.

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner